piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Verbände-Landschaft
Rundgang

Parteienlandschaft

Seite 8 von 9

Verbände-Landschaft

In der politischen Arena tummeln sich nicht nur Parteien und Bewegungen, auch Verbände spielen eine wichtige Rolle. Der Gewerbeverband Baselland war bereits 1887 aus dem Zusammenschluss örtlicher Gewerbevereine entstanden. Zwei weitere wichtige Organisationen, das Gewerkschaftskartell Baselland und der Verband basellandschaftlicher Industrieller, entstanden 1919, unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Der Industriellenverband, der 1997 mit der Handelskammer beider Basel fusionierte, firmierte später unter der Bezeichnung Verband basellandschaftlicher Unternehmen, das Gewerkschaftskartell unter dem Namen Gewerkschaftsbund Baselland. Jede dieser Organisationen bildete das politische Dach ihrer nach Branchen untergliederten Mitgliedsverbände. Während die Branchenverbände die Interessengegensätze zwischen der Arbeitnehmerschaft und den Unternehmen auf der Ebene der einzelnen Betriebe oder Wirtschaftszweige austrugen, mischten sich die Dachorganisationen im Interesse ihrer Mitglieder auch in die politischen Geschäfte ein.

Autor: Ruedi Epple; Redaktion: Daniel Hagmann
www.geschichte.bl.ch, Kategorie: Politik, Rundgang: Parteienlandschaft
Dieser Text stammt aus: Nah dran, weit weg. Geschichte des Kantons Basel-Landschaft, Band sechs, Liestal:Verlag des Kantons Basel-Landschaft 2001 (Kapitel Parteien-Landschaft, S. 161-176).
Zum Thema

Abstimmungswerbung in Liestal, 1978

Video Clip - Von den Anfängen der Wirtschaftskammer

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print