piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Kantonale Kulturförderung
Rundgang

Identitätsfragen

Seite 3 von 10

Kantonale Kulturförderung

Das 150-jährige Kantonsjubiläum von 1982 bot Gelegenheit zur Identitätsstiftung. Der Kanton finanzierte eine Wanderausstellung mit dem Titel ‹Baselland unterwegs› und stiftete einen Jubiläumsfonds. Den Schlusspunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten bildete 1983 ein Volksfest auf dem Schänzli bei Muttenz. Am Festzug waren sämtliche Gemeinden mit Maibäumen und Fahnen vertreten. Schon am Vorabend hatten die Schulkinder in den meisten Gemeinden Eichenbäume gepflanzt. Auch Forschung und literarisches Schaffen wurden durch das Jubiläum angeregt. So entstand innert weniger Jahre ein umfangreiches Schrifttum, das die politische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung des Kantons aufarbeitet. Das Projekt einer neuen Baselbieter Geschichte nahm ebenfalls in den 1980er-Jahren seinen Anfang.(1) Doch auch um andere kulturelle Ausdrucksformen kümmerte sich der Kanton. So wirkten seit 1953 eine Kunstkreditkommission und eine Literaturkommission sowie seit 1963 eine Kommission für Musik und Theater. Zudem leistete der Kanton aufgrund eines Gesetzes aus dem Jahre 1963 Beiträge zur Förderung kultureller Bestrebungen und baute seine Kantonsbibliothek aus. 1969 stiftete er den Kultur- und 1986 den Sportpreis.(2) Schliesslich gliederte er 1983 der Erziehungsdirektion eine Kulturdirektion an, und die neue Kantonsverfassung von 1984 erhielt einen Kulturartikel, der Kanton und Gemeinden verpflichtete, kulturelle Bestrebungen und Tätigkeiten sowie Bestrebungen zur Gestaltung der Freizeit zu fördern.(3)

(1) Hans Handschin: 150 Jahre Kanton Basel-Landschaft, in: Baselbieter Heimatbuch 15, 1986, S. 9-28

(2) Franz Stohler: Der Baselbieter Sportpreis – ein neuer Beitrag zur Kulturförderung, in: Baselbieter Heimatbuch 16, 1987, S. 207-212

(3) Paul Jenni: Bildungs- und Kulturpolitik in den Jahren 1975-1987, in: Baselbieter Heimatbuch 16, 1987, S. 185-212

 

Nächste Seite: Vereinslandschaft
Autor: Ruedi Epple; Redaktion: Daniel Hagmann
www.geschichte.bl.ch, Kategorie: Kultur, Rundgang: Identitätsfragen
Dieser Text stammt aus: Nah dran, weit weg. Geschichte des Kantons Basel-Landschaft, Band sechs, Liestal:Verlag des Kantons Basel-Landschaft 2001 (Kapitel Der Kanton als Heimat, S. 227-242).
Zum Thema

Video Clip - Die Wurzeln des Baselbieterlieds

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print