piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Identitätsfragen (Nebentext)
Ergänzender Artikel zu:
Vereinslandschaft

Leo Lejeune: eigene und gemeinsame Schulen bauen

Zwischen 1959 und 1975, während der Amtszeit von Leo Lejeune als Regierungsrat, wurden im Kanton Basel-Landschaft mehrere Gymnasien gebaut. Zugleich entstand die Ingenieurschule beider Basel. Lejeune förderte nicht nur die kantonale Bildungsreform, er war auch Befürworter der Wiedervereinigung. 1960 bis 1969 sass er im Verfassungsrat beider Basel. Der promovierte Anwalt amtierte als Gemeinderat von Muttenz (1948-1954), Landrat (1950-1959) und als reformierter Kirchenrat (1953-1960). Er präsidierte verschiedene genossenschaftliche Organisationen und war 1948 bis 1958 Kantonalpräsident der SP. 1955-1959 sass er im Nationalrat. Leo Lejeune wurde am 30. Juli 1915 in Zürich geboren. Er starb am 5. Januar 1985 in Muttenz.

Zum Thema

Video Clip - Die Wurzeln des Baselbieterlieds

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print