piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Identitätsfragen (Nebentext)
Ergänzender Artikel zu:
Vereinslandschaft

Luftschutz

Im Ersten, vor allem aber im Zweiten Weltkrieg schlugen verschiedentlich von Flugzeugen abgeworfene Bomben im Baselbiet ein. Im Dezember 1917 richteten französische Bomben in Muttenz Schäden an Gebäuden und Bäumen an. In Binningen und im Basler Gundeldingerquartier waren in der Nacht auf den 17. Dezember 1940 Todesopfer zu beklagen. Wenige Wochen vorher hatte die Schweiz auf deutschen Druck die Verdunkelung eingeführt. Um den Fliegern wenigstens tagsüber Orientierungspunkte zu geben, markierte die Bevölkerung Dächer mit grossen Schweizerkreuzen. Im Februar 1945 waren es amerikanische Bomber, die in Niederdorf Menschen verletzten und Schaden an Bauten und Kulturen verursachten, zehn Tage später beim Güterbahnhof Wolf in Basel sogar grosse Zerstörungen und Brände.

Zum Thema

Video Clip - Die Wurzeln des Baselbieterlieds

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print