piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Identitätsfragen (Nebentext)
Ergänzender Artikel zu:
Vereinslandschaft

Die grösste Gemeinde

1837 war der Kantonhauptort Liestal mit 2642 Personen die grösste Baselbieter Gemeinde. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts lief ihm für etwa zwei Jahrzehnte Binningen den Rang ab, dann bildete Allschwil die grösste Gemeinde. Im Jahre 1950 stand nochmals der Kantonshauptort Liestal an der Spitze, seit 1960 ist es wiederum Allschwil. Lebten hier im Jahre 1837 noch 1053 Personen, waren es 1997 knapp 18-mal mehr, nämlich 18 843. Dicht hinter Allschwil folgte 1997 Reinach mit 18 156 Personen. Jede der beiden Gemeinden wies für sich eine grössere Bevölkerung auf als der ganze Bezirk Waldenburg. Um die Jahrtausendwende zählte Reinach für einige Zeit die meisten Einwohnerinnen und Einwohner im Kanton. 2008 stand wiederum Allschwil mit gut 18 900 Personen an der Spitze; der Kantonshauptort Liestal zählte rund 13 400 Personen und bildete damit die sechstgrösste Gemeinde des Kantons.

Zum Thema

Video Clip - Die Wurzeln des Baselbieterlieds

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print