piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Identitätsfragen (Nebentext)
Ergänzender Artikel zu:
Vereinslandschaft

Benedikt Banga: der erste Kultur- und Bildungspolitiker

Wie kein anderer Politiker verkörperte Benedikt Banga den Bildungseifer des jungen Kantons Basel-Landschaft. Er legte in den 1830er-Jahren den Grundstock für das spätere Kantonsmuseum, für die Kantonsbibliothek; er richtete 1832 in Liestal eine Druckerei ein und wurde Redaktor der ersten basellandschaftlichen Zeitung. Politisch engagierte er sich als Landschreiber der Regierung (1832-1845 und 1863-1865), als Verfassungsratssekretär (1832) wie als Regierungsrat der Direktion Erziehung (1845-1863). Benedikt Banga absolvierte eine Zeichen- und Malausbildung und war bis 1831 Zeichenlehrer in Zofingen. Anfänglich stand er auf der Seite der Bewegungspartei, näherte sich aber mit zunehmender Amtsdauer der Ordnungspartei an. Geboren wurde Benedikt Banga am 17. April 1802 in Basel; er starb am 5. Juli 1865 in Liestal.

Zum Thema

Video Clip - Die Wurzeln des Baselbieterlieds

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print