piwik

Geschichte des Kantons Basel-Landschaft – Identitätsfragen (Nebentext)
Ergänzender Artikel zu:
Vereinslandschaft

Die Akteure der Revolution von 1798

Im Unterschied zu den Trennungswirren 1830-1833 wurde die so genannte Basler Revolution von 1798, zumindest teilweise, von Landschäftlern und Städtern gemeinsam bewerkstelligt. In der Stadt Basel lancierten aufklärerische Politiker bereits 1797 einen Vorstoss zur Gleichberechtigung. Zu Jahresbeginn 1798 trafen sich Revolutionsanhänger aus Stadt und Land. In Liestal wurde ein Freiheitsbaum aufgestellt; so genannte Patrioten formulierten am 13. Januar 1798 einen Katalog mit vier Forderungen. Unterschrieben war dieser von Jakob Schäfer, Wilhelm Hoch, Niklaus Brodbeck und vier weiteren Liestalern. Genau eine Woche später stellte die Stadt der Landschaft eine Gleichheitsurkunde aus. Schäfer, Hoch und Brodbeck bekleideten auch in den folgenden Jahren, während der Helvetik, der Mediation und der Restauration politische Ämter im Kanton Basel. Wie Hans Stehlin stammten die Baselbieter Revolutionäre von 1798 aus Gewerbekreisen.

Zu folgender Rundgangsstation wechseln:
Zum Thema

Video Clip - Die Wurzeln des Baselbieterlieds

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print